{the opposite of error) 382 -

recreate

twoday.net

i think its fine..

wtc

//recreate video.search.check//-

Online seit 6499 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 8. Sep, 14:40

Yesterday..all my troubles seemed so far away

Fashionparty
Gestern hat mich meine Freundin zu einem Fashionevent...
electro_cute - 8. Sep, 14:40
wunderschön
Alles immer noch wunderschön, immer wieder einfach...
electro_cute - 6. Sep, 10:03
Urlaub
Wir waren im Urlaub und es war wunderschön. Ich hätte...
electro_cute - 27. Aug, 10:38
schön
Es ist immer noch richtig schön. War kurz ohne ihn...
electro_cute - 22. Jul, 09:20
die Küche ist ab 19.30...
Dieser Typ macht mich echt fertig. Jetzt war er den...
electro_cute - 6. Jul, 19:15

//since june 2005

//////////////////////

fantastische Schicksalseinschläge

Sonntag, 19. Januar 2014

jeder sollte einen 29jährigen haben

wir gehen jetzt ins kino...

und haben den superplan.

Samstag, 18. Januar 2014

29

29jährige Mister sind für jede altersstufe gut.
wie verliebte 29jährige oder 14jährige oder wie auch immer sich fühlen.

es gibt einen haken.
ich kenn ihn schon.

aber es ist mir grad sowas von egal!

Mittwoch, 18. Dezember 2013

yippi

egal wie...

alles wird super!

in kürze mehr + + +

Sonntag, 7. Juli 2013

MON DIEU

omg, paris - ich komme!

Mittwoch, 4. Juli 2012

junge unbedarfte Ungarn

nach einem erneuten Erlebnis mit meinem jungen Ungarn in seiner Wohnung bin ich heute müde...die sonne scheint zu sehr und es ist zu warm.

als ich gestern meinem besten freund noch eine daten-sms von der ungarn-location mitgeteilt hab (falls ich verschollen werde und sterbe) meinte er es sei etwas schrecklich passiert. panisch ruf ich ihn an und erwarte das schlimmste, aber es war das naheliegenste. ende mit seiner miss.

die wohnung vom jungen hübschen ungar (ungar?) ist interessant. er begrüßt mich erst mal an der Treppe des neoistischen Hauses mit einem kuss. es gibt ca. 50 alte töpfe an der wand in der Küche...die wand ist tapeziert mit alten Zeitungen und teilweise abgerisen und die lampe ist ein umgedrehter regenschirm. das bett klappt immer wieder um und überall stehen alte Möbel übereinander gestapelt. er legt auf seinem plattenspieler jazz auf und wir rauchen auf dem Balkon selbstgedrehte zigaretten.

ist es nicht jedes mal merkwürdig wenn man sich nach seiner ersten wilden nacht begegnet und meistens wird man danach doch enttäuscht. weil nichts mehr spontan ist...weil jedes wort zuviel ist oder schon mal gesagt wurde. es geht nur um das eine in dem moment. leider hat es mich dieses mal enttäuscht. die spannung der location war zwar gegeben, aber ich hatte mir anderes erwartet. so frag ich mich ob ich mich schon wieder auf die suche begegeben muss nach einer potentiellen längeren Affäre. ich finde es mittlerweile mühsam ewig den neuen weg zu bestreiten jemanden zu finden den man toll findet. natürlich ist es als frau sehr einfach jemanden zu finden aber eigentlich für den mister nicht einfach mich zu beeindrucken.
und als ich befleckt aus einer wohnung trat lächelte mich ein potentieller neuer held mit seinem freund auf der strasse an und ich kam echt in versuchung ihn anzusprechen.

diese beliebigkeit, die ewige suche nach etwas noch besserem.
ich glaub mein junger Mister, der übrigens dieses mal richtig gut aussah, hat noch gar nicht begriffen wie es läuft..er denkt das läuft so - easy- schnell und gut. manchmal ist es ja auch ganz gut, wenn sie es nicht wissen.... wie kompliziert ich bin. haha.
und dass es ja ein wunderbarer zufall ist, dass wir uns begegnet sind.

Donnerstag, 14. Juni 2012

in the beginning

als ich relativ früh in die schule kam war ich immer die jüngste. ich wurde von einigen Leuten unter ihre Fittiche genommen und hatte irgendwie auch so eine art freund. zu dem bin ich oft. er hat mir seine steinsammlung gezeigt und wir haben gemeinsam computer gespielt und wir waren oft im kino. ich war immer sehr aufgeregt und etwas verliebt, weil er so supersweet aussah. ich hatte anscheinend damals schon mein oberflächliches beuteschema. das ging so über Jahre hinweg, dass wir uns trafen.
eines Tages hat er mir abgesagt, bzw. seine Mutter rief bei meiner Mutter an, und sagte er hat sich den arm gebrochen.
für mich ist eine Welt zusammen gebrochen. ich war komplett am ende und wollte ihn nie wieder sehen. ich hatte mich so sehr darauf gefreut, dass wir deswegen nie wieder was gemeinsam gemacht haben, weil ich so enttäuscht war.
das ist vollkommen absurd, oder? er konnte ja nichts dafür. aber für mich war es dann einfach beendend.

ich kam dann auf eine andere schule und ich hab ihn auch nie wieder gesehen, oder erkannt. alles was kam hab ich abgeblockt. ich kam dann auch ziemlich schnell in die Pubertät. und er war sowieso für mich gestorben.

es gab dann nur J.H.. 4 Jahre über mir, schon 16 und in der 11 klasse. und ich war 12 und in der 7.
mit 70cm langen haaren und albernen teuren Klamotten, die meine Mutter für mich gekauft hat.

wir hatten immer gegenüber Unterricht. er sah etwas aus wie karl heinz Riedle, der damals ein Fußballheld war. irgendwie haben wir mal rumgealbert in der pause. ich hatte zaubertinte aus dem ypsheft dabei. und hab sie im spaß auf sein shirt gespritzt. er kam zu mir ganz nah als ich an der wand stand und hat gefragt was das soll, dass er ja nicht so viel geld für Klamotten hat und dass das ja nie wieder raus geht.
er war sehr wütend.
dann hat er mir eine geklebt.
das weiß ich noch genau.
ich hab gesagt, dass es doch wieder verschwindet und bin weggerannt. raus zum schulteich.

ab da war ich in ihn verliebt.

hab ihn gestalkt und hatte auch bald eine stalkingpartnerin gefunden. da er skater war und sie auch skater mochte haben wir alles was mit skaten zu tun hat eingezogen wie ein superkiffer seine bong. seine Freundin war für mich das allerallerletzte und ich hab gehofft, dass sie sich in Luft auflöst.
aber dann hab ich ja den jungen kennengelernt der mir meinen ersten Kuss gegeben hat. in der Kirche als er mir auf meinen hinter gestarrt hat beim beten. und den jungen, weswegen wir immer eine station mit einem anderen bus gefahren sind.
aber das ist eine andere geschichte...

Donnerstag, 15. März 2012

Vegetarier-zettel

heute war ein wirklich interessanter tag.
nicht nur meine nächtliche exkursion, die flasche gin und tolles wetter...momentan läuft alles gut. ob es daran liegt, dass ich sex hatte? ich denk ja sowieso, dass das mir alle im gesicht ansehen...
nachdem ich einen sehr traurigen k abgeholt hab und wir uns leider dann noch gestritten haben sind wir sehr glücklich eis essen gegangen. wir saßen 2 plätze entfernt von dem platz als ich mit f. waffel gegessen habe und ich war etwas wehmütig, aber ok...wer nicht will der muss auch nicht.

anschließend sind wir noch zum platz gegenüber. und wen erblicke ich plötzlich? ich war irgendwie noch halb betrunken und konnte nicht gut sehen...aber die illussion? oder ein Illusion-double??? mit frau und co?

es war ja nicht so, dass er nicht ständig in meine richtung geschaut hat. ok...ihch will ja nicht angeben, aber mind 50% der männer haben in meine richtung geschaut...ich sah auch aus wie eine undercover agentin.
und konnte wegen sonnenbrille alles cool abschirmen. aber ich hab sogar die sonnebrille abnehmen müssen um zu sehen, ob es die illsusion ist oder nicht. ich weiß es leider immer noch nicht...

ich hatte ein wichtiges gespräch mit einer Frau und dann kam noch diese hübsche große typ an von dem ich anfangs dachte, dass ist der freund von der frau mit der ich mich unterhalte.

wow...glitzeraugen...enthusiasmus pur...zettel in der hand kommt er zu mir und sagt hi und überreicht uns jeweils einen packen Zettel. ich schon abgeturnt, ob ich jetzt was für tropenwälder in asien zahlen muss, weil sonst zu viel bambusbier produziert wird was den co2-anstieg durch aufstoßen in unserer atmosphäre gefährlich steigert und und kleine Püppchen adoptieren muss.

es ging um vegetariert und er fragt uns wie wir dazu stehen. tja..ih erläuter ihm meine Theorie und sag ihm direkt, dass ich seine zettelwirtschaft nicht berauschend finde (zudem sahen die echt nicht hübsch designt aus). er soll lieber blut auf autos kippen und meat is murder schreien. das würde mehr bringen als jetzt im prenzlauer berg auf einem gewissen platz zettel an die ökomamis zu verteilen. meine neue freundin wehrt sich auch gleich und meint was denn mit den leuten wäre die 1 mal woche biofleisch von glücklichen tieren essen möchten. der vegetarier und ich halbvegetarier sehen uns an...er sagt..welcher tier möchte sterben um gegessen zu werden und ich denke mir, dass ich es einfach nur eklig finde.

trotzdem esse ich später einen sehr köstlichen Steinbutt mit saiblingen und Karotten-risotto. es hängt ein Hirschgeweih an der wand. ich werde gefragt wieso das tier tot ist und wie der fisch den wir grade essen gestorben ist. und wieso es haut hat. ja...wieso ist der fisch gestorben...und war er traurig...ja...interessante frage...

auf jeden fall war es ein wunderschöner tag...

ach so...als ich nach dem essen auf mein handy schau hat doch tatsächlich f geschrieben...f. hatte ich jetzt nach 2 tagen stille komplett schon ausgeblendet..was nun...

das problem ist (wie immer) keiner will die Bambi-electrocute...alle wollen terror-electro...wenn ich halt verliebt bin bin ich halt ein authistisches bambi...

darf ich nicht auch glücklich sein? und wer diese seite von mir nicht mag...bitte...darf gehen...momnetan hab ich wirklich genug auswahl..obwohl ich merkwürdigerweise nur mit einem schlafe...und gestern..das war echt der wahnsinn...auf jeden fall sehr lustig und spannend...daran werde ich mich sicher noch lange erinnern...

Samstag, 3. März 2012

II date

nachdem s. mich kurzfristig vorm 2. date mit f. besucht und mein outfit für stylisch und perfekt für den abend befunden hat hüpfe ich ins taxi und bin leider zu früh am treffpunkt. als f. kommt sieht er mich nicht hinter den menschenmassen und läuft an mir vorbei. ich lauf hinterher, öffne die tür, er lächelt mich an und ich geb ihm einen kuss auf den mund!!!

gleich begegnen wir freunden von ihm. ein mädchen und 2 jungs. ich schau mir den katalog auf dem tresen an und er zieht mich zu sich und stellt mich vor. puh. ein junge sagt, dass ich einen coolen mantel trage. schon mal 100 punkte.

wir beginnen mit der ausstellung. es ist sehr viel los. die bilder sind leider etwas langweilig. aber ich versuche trotzdem einen sinn zu finden. und es ist einfach schön in seiner nähe zu sein.
ich mag ihn gerne ansehen und mag sein lachen.

wir laufen durch die Gänge und räume und sehen viele, viele bilder. wir schauen uns jedes bild zu lange an und ich versuche wie gesagt in jedem einen sinn zu ergründen.

weiter oben angekommen holen wir uns erst mal einen drink und setzen uns hin. vor uns spielen 3 musiker jazz. wir reden über alles mögliche. ich merke immer wieder wie hart meine sprache ist und muss mich zusammenreißen. ich hau manchmal sachen raus. das bemerk ich gar nicht so. also, ich halte mich zurück. wir reden viel...über Tiere im menschen, Musik, job, usw..
ich trage ein rotes teures Kleid von dem ich dachte dass ich einen viel größeren wow-effekt bei den leuten hätte. aber mir fehlt etwas die ausstrahlung merke ich. ich bin abgelenkt und auch etwas unsicher.

dann gehen wir weiter die ausstellung ansehen. dabei reden wir mehr als die bilder anzusehen und stehen immer sehr lange vor ihnen - er erzählt viel von seinem Vater. ich merke, dass es ihn bedrückt und nehm ihn in den arm.

hab das gefühl mein kleid ist deplatziert. aber ohne, dass ich etwas sage sagt er mir später, dass das alles nicht wichtig ist. wow. ich bin immer wieder baff wie sich das so leicht sagt und was es für eine wirkung hat.

ich seh ihn an im ausstellungslicht und denke mir, dass ich ihn ganz schön gut finde. ich frag mich wieso er mit mir hier ist und ich fühl mich sehr zu ihm hingezogen. aber wir berühren uns wenig. wenn er lacht hat er kleine falten um die augen. er sieht so gut aus. viel besser als je angenommen. er ist so komplett mein beuteschema. ich hab ein klein wenig angst was jetzt auf mich zukommen wird.
er ist intelligent und mir so ähnlich und doch verschieden. er ist so sanft und sensibel. wir reden einfach ohne nachzudenken. er sagt er ist nicht so offen wie ich und dass es an meiner erziehung sicher liegt. ich kann das nicht bestätigen. ich denke ich bin einfach so. aber er doch auch, weil er sich doch mit mir unterhält. genauso wie ich. und ich und offen? ich bin schüchtern. das wird am ende sogar so schlimm, dass ich mich jetzt so schäme. wie kann ich mich denn nur so fallenlassen und mich vergessen.

ich seh ein bild von einem haus mit panoramafenster auf einem bild. ich erzähle ihm, dass ich gerne immer so ein haus in den hängen von nizza/cannes haben wollte. mit dem gärtner der die croissants bringt. wie in der raffaellowerbung. nur etwas mehr edgy.

er sagt wieso ich das nicht trotzdem mache. und was ich dort vorhabe. natürlich meine bilder malen und fotografieren. er sagt wann fahren wir nach nizza und dass er die croissant selbst besorgen möchte.

wir beenden die ausstellung und wandern arm in arm die strassen hinunter. hinein in eine sehr schlimme bar die früher toll war. gleich wieder raus.

weiter in eine sehr laute überfüllte galerieeröffnung. wir sehen uns an und ich bin froh, dass er es auch nicht gut findet. wir laufen weiter zu einer bar. dort gibt es unsere perfekten Plätze an einem Tisch etwas abseits. wir nehmen 2 gläser rotwein und er sagt er hat letztens ein weinseminar besucht. ich kenn mich immer noch nicht mit wein aus.

ach so...er wollte mit mir noch in die bar vom hotel de rome. das ....ist ja der Wahnsinn. vielleichth ätte ich das tatsächlich machen sollen. aber wir sind ja in der kleinen bar gelandet. ist auch ok und super.

er ist so vornehm. so galant. ein toller mann. sag ich, als er sagt, dass ich eine schöne frau bin. ich nehm es einfach an. ich denk mir aber auch, dass er ein schuft und ganove ist, weil er so toll aussieht und so eine ausstrahlung hat. das muss er doch wissen...

wir reden viel und küssen wenig. er fühlt sich krank. ich hab ihn sicher angesteckt. er sagt nein. wir berühren uns trotzdem viel, lehnen aneinander...

dann: ich bin wieder zu offen und zu ehrlich. oh mist. erzähle wieder dinge die ich besser nicht hätte erzählen sollen. ich idiot! aber es ist passiert. vor lauter aufregung möchte ich noch einen grappa. aber er sagt das wäre suizid und er hat recht. ich bin froh, dass ich es nicht getan hab. ich bin ja immer noch krank mit nur 85% sauerstoffgehalt.

wir reden viel über beziehungen und ons. bzw. er erzählt viel und sagt er hätte noch nie einen gehabt. nur eine affäre die er beenden musste, weil er es nicht ohne Gefühl konnte. ich sage dazu gar nichts! das ist auch besser so!

so und jetzt sollte es bei mir endlich mal gong machen. ja, es macht gong. trotzdem versteh ich viele regeln nicht, die eingehalten werden müssen um diese katastrophen die ich sonst immer erlebe zu verhindern. ich bin froh, dass jemand weiß wie es funktioniert. oder endet es trotzdem in einem drama? ich mach mir erst mal keine Gedanken.

als wir den wein getrunken haben laufen wir arm in arm die strasse runter zur großen strasse um ein taxi ranzuwinken. er hält übrigens meine jacke zu und will mir seinen schal geben, weil ich ja wieder unvernünftig angezogen bin.

er sagt bevor das taxi kommt müssen wir uns dieses mal richtig verabschieden.
wir drücken uns küssen uns und dann steig in ins taxi zu dem besoffenen taxifahrer der nur sehr merkwürdige erotische geschichten mit einschlägigem vokabular verwendet.

f schreibt mir noch eine angekommen-sms. und ruft morgen an damit wir uns zum essen verabreden.
ich hab das gefühl wir werden uns in unseren wohnungen erst in 3 wochen sehen...weil ich ja am Sonntag/montag weg muss...

ach und ich hab noch eine tolle aufgabe vor mir...
darauf hab ich wirklich keine lust..aber ich muss es erzählen...puh...

was ist momentan nur los? bin ich offen und bereit? aber eigentlich nur für spass und was passiert denn jetzt nur hier wieder? so war das gar nicht geplant...
angst!
aber trotzdem schön...
es passiert einfach und zieht einen in einen Strudel...
und ich will das gesamte programm.
ohne abzüge.

Donnerstag, 1. März 2012

tomorrows plan

ausstellungseröffnung mit mr. wow.
schön.
oh man.
bling
//www.youtube.com/watch?v=5DUCKGyojpE&feature=related

verdammt III

wow, was war das denn?
ich weiß ich werde in einer woche sicher wieder rumheulen.

da der abschied so schnell ging, weil schon ein taxi hielt, hab ich meine hand an die mit vielen regentropfen benetzte fensterscheibe gehalten als ich die tür zugezogen hatte. und er hat seine von außen drauf gelegt.

und dann bin ich gefahren. wie kitschig und romantisch, hach.
und wieso bin ich gefahren?
weil ich anständig bin und es ernst meine. ja!!! obwohl ich kurze zeit die überlegung hatte ihn auf den boden zu werfen und über ihn herzufallen oder auf die toilette zu zerren.

oh man, es war echt viel zu schön.
was war das denn wieder unglaubliches? wir haben so lange geredet und irgendwann hat er meinen pony weggestrichen und hat mich geküsst. hach...es war so wie es immer sein sollte. so als wären wir 18. oder 15. und dann wieder 29. toll! wir haben 2-3 stunden nur geknuscht.
bitte reiß nicht gleich mein herz raus, sondern warte noch etwas.
ich fands toll. und er war etwas unsicher, aber sensitiv.
den will ich jetzt. no 1!

ja, es könnte echt etwas unglaubliches passiert sein. etwas nie vorher dagewesenes. etwas was die gesamte umlaufbahn von allen planeten verändert. ja, was hormone so anrichten können..puh! but yeah!

deine mädchengirlleserin die es ernst meint -
(ach, ja? haha...
ja!!!!
gut - Tendenz definitiv zu 90% -
10 % wegrennoption falls mein herz nicht dahin gehört wo es sein sollte.)

das war echt schön...

m->fin!

Suche

 

////////////////////////////


10
Abschiedsgespräch
abwarten
abwarten anstatt ausrasten
Agent M
art und BITS
assholes wie c.
Augenblicke
B.
back
bangaboom
Besinnungssatz
bewegte Bilder
blödsinn
bye
chef
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren